Seiten

Ihr werdet Euch bestimmt fragen, warum dieser Blog-Name? Ganz einfach: Meine Mama nennt mich schon von je her „Hex" und in meiner Küche herrscht meistens das Chaos. Da es sich um eine kleine Wohnküche handelt, wird außer gekocht, gebacken und gegessen auch noch gespielt, gelesen, genäht, gehäkelt, gestrickt, gelernt, getratscht, gecomputert, gemanagt, ...etc. Bei so vielen Aktivitäten bleibt das Chaos nicht aus, zumindest nicht bei mir. Hierbei würde ich Euch gerne teilhaben lassen.

-lich Willkommen und viel Spaß in Hexe's Chaosküche.

Mittwoch, Juni 01, 2011

Rotweinkuchen mit scharfem Etui

Hallo Ihr Lieben,

da ja morgen Vatertag ist, habe ich heute morgen mit Girly einen Rotweinkuchen gebacken. Vielmehr ich hab den Teig gemacht und sie die Küchenschränke ausgeräumt.


Das Rezept hab ich vor Jahren von einer ehemaligen Arbeitskollegin bekommen, der eigentliche Ursprung also mir also völlig unbekannt. Frau nimmt 250g Butter, 150g (lt. Rezept 250g, das ist mir aber viel zu viel) Zucker, 1 P. anillinzucker, 5 Eier, 380g Mehl, 1 P. Backpulver, 1 TL Zimt, 1 TL Kakao, 1/8 l Rotwein und 150g Schokostreußel und rührt daraus einen Teig zusammen. Dieser wird in die gefettete und mit Paniermehl oder gem. Nüssen ausgedingste Backform gegeben. Dann das frische oder Dosenobst (Dosenobst laß ich gut abtropfen und tupf es mit Küchenpapier ab dann bestäub ich es zusätzlich noch mit Mehl) im Teig versenken und bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen ca. 55 - 65 Minuten backen. Zur Sicherheit die Stäbchenprobe machen.




Lt. Rezept wird für den Guß 200g Puderzucker mit etwas Rotwein verrührt und auf dem noch heißen Kuche verteilt. Meiner wird aber nur mit Puderzucker bestäubt, essen ja Kinder mit. Den Nachbackern unter Euch wünsch ich gutes Gelingen und guten Appetit.

In der Mittagspause, also während Girly ihr Schläfchen hielt, hab ich dann noch eine Tatüta für die eine Herztasche von gestern und ein Etui für meine Stoffschere, Rollschneider und Fadenschere, was ja alles sehr scharfe Gegenstände sind, genäht. Was Girly nicht sieht, will sie auch nicht haben. Das Etui hab ich ohne Anleitung genäht, jetzt bin ich stolz wie Harry, weil es war mein erstes Täschchen ohne Anleitung und der erster Reißverschluß an einer Rundung und es hat auf Anhieb geklappt.





Liebe Grüße Eure Hexe
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen