Seiten

Ihr werdet Euch bestimmt fragen, warum dieser Blog-Name? Ganz einfach: Meine Mama nennt mich schon von je her „Hex" und in meiner Küche herrscht meistens das Chaos. Da es sich um eine kleine Wohnküche handelt, wird außer gekocht, gebacken und gegessen auch noch gespielt, gelesen, genäht, gehäkelt, gestrickt, gelernt, getratscht, gecomputert, gemanagt, ...etc. Bei so vielen Aktivitäten bleibt das Chaos nicht aus, zumindest nicht bei mir. Hierbei würde ich Euch gerne teilhaben lassen.

-lich Willkommen und viel Spaß in Hexe's Chaosküche.

Montag, Juli 11, 2011

Leckeres aus dem Backofen

Hallo Ihr Lieben,

ich war ja die letzte Woche schwer mit dem Backofen beschäftigt.  Hier nun meine leckeren Rezepte:

Träubeleskuchen:



Mürbteigboden: 200g Mehl, 100g Butter, 75g Zucker und 1 Ei

Beerenmasse: 4 Eigelb mit 75g Zucker und 1 Pck. Vanillinzucker schaumig rühren, 4 steifgeschlagene Eiweiß unterheben, dann 200g gemahlene Mandeln unterheben und 500g Johannisbeeren ebenfalls vorsichtig unterheben.

In die mit Mürbteig ausgelegte Form geben und bei 200 Grad C 40 Minuten backen. Auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Kitty Kuchen:


Grundrezept Rührteig

Den Kuchen hab ich dann noch mit heller und dunkler Glasur sowie Zuckersträußel verziert.

Nudel-Brokkoli-Auflauf



Rezept für Einfallslose und Superfaule

Hierzu und zum fertigen Kitty-Kuchen gibt es kein Foto. Bei der Herstellung der Auflaufsoße habe ich versehentlich die falsche Herdplatte eingeschaltet. Zum Glück ist nicht mehr passiert. Aber die Laune war im Keller...

Guten Apetitt!

Liebe Grüße Eure Hexe

1 Kommentar:

  1. Der Johannisbeerenkuchen ist im Ofen!! Mal sehen,ob er so schmeckt, wie Du sagst!!

    AntwortenLöschen