Seiten

Ihr werdet Euch bestimmt fragen, warum dieser Blog-Name? Ganz einfach: Meine Mama nennt mich schon von je her „Hex" und in meiner Küche herrscht meistens das Chaos. Da es sich um eine kleine Wohnküche handelt, wird außer gekocht, gebacken und gegessen auch noch gespielt, gelesen, genäht, gehäkelt, gestrickt, gelernt, getratscht, gecomputert, gemanagt, ...etc. Bei so vielen Aktivitäten bleibt das Chaos nicht aus, zumindest nicht bei mir. Hierbei würde ich Euch gerne teilhaben lassen.

-lich Willkommen und viel Spaß in Hexe's Chaosküche.

Dienstag, Februar 28, 2017

Quarkbällchen

Hallo zusammen,
in meinem Rezeptefundus habe ich ein handschriftliches Zettelchen mit einem Rezept für Quarkbällchen gefunden, das unbedingt ausprobiert werden wollte. Über den Ursprung oder die Herkunft kann ich leider nix sagen.


Die sind fluffig und lecker und mein Beitrag zum heutigen Faschingsdienstag.

<3 lichst Eure Silvie

verlinkt bei CD, HOT, DD und Gusta

Kommentare:

  1. arg....ich liebe quarkbällchen - nein, eigentlich lieben wir sie alle sie. nur sind sie immer so schwer zu haben oder schon weg. jetzt hab ich das rezept und sie sehen so wahnsinnig lecker aus. da schnapp ich mir so 5,6 stück als nachtisch *lach*.
    sind sie schwer zum ausbacken oder geht das recht einfach? *dummfrag*
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind nicht schwer zu machen. Sind meine allerersten selbstgemachten Quarkbällchen. Musste noch ca. 1 EL Mehl unterkneten, lag wohl an dem L-Ei. Der Teig ließ sich super auswellen und ausstechen. Das Ausbacken geht fast von alleine, sollte man aber dabeibleiben. Einfach mal testen. Guten Appetit.

      Löschen